Gäste - 2014




Camilla
Ich bin das letze Mal in November ein Monat lang hier in die Dorf Uni gewesen und damals hat sich die Möglichkeit entwickelt an der Weihnachtstagung teilnehmen zu dürfen. Das ist der Hauptgrund der mich wieder hierher gebracht hat, obwohl die interessanten Leute, die schöne Stimmung und besonders das leckere Essen das man hier immer findet, auch eine große Rolle gespielt haben!!



Lukas
Ich genieße es, hier zu sein. Die Tagung ist harte Gedankenarbeit, bei der ich viele Erkenntnisse gewinne. Vor allem gewinne ich andauernd Erkenntnisse über Fehler in meinem Denken, d.h. über vorschnelle Schlüsse. Ich weiß jetzt wieder einmal, dass ich nichts weiß:) Und dabei bekomme ich einen geistigen Hunger. Und ich kann mich hier im Kühe melken versuchen!!



Martin
ich war im November das letzte mal hier und nehme nun gemeinsam mit 5 anderen Studenten an der diesjährigen Weihnachtstagung über Phänemenologie teil. Was ich bisher verstanden habe: A=A



Diemut
Wenn einem von euch das Leben mal langweilig vorkommen sollte, dann kommt nach Dürnau in die Kooperative und ich verspreche euch, dass sich das ganz schnell ändert. Bei der Phänomenologie-Tagung, die ich hier mitmache, habe ich in den 2 Tagen schon mehr über mein Denken erfahren, als bei allen gelesenen Büchern davor zusammen. (:
Ich hab richtig Lust, wieder zu kommen.



Moritz
ich komme aus Heilbronn und wohne zur Zeit in Stuttgart und bin hier für ein paar Tage Gast und Teilnehmer an der Weihnachtstagung über die Phänomenologie. Ich kann mir gut vorstellen, dass es mich in Zukunft das eine oder andere Mal hierher verschlägt, vielleicht besonders wenn ich mich stärker mit einer bestimmten Sache beschäftigen will.



Alia
Ich war schon einige Male in der Kooperative Dürnau und werde bestimmt auch noch einige Male wiederkommen. Ich schätze diesen Ort hier sehr, an dem ich jedesmal wiedr er eine neue Facette entdecke, und den ich immer mit neuen, ganz grundsätzlichen Fragen an das Leben und seinen Sinn verlasse. Und vor allem schätze ich die Authentizität und Wärme der Menschen hier.



Leonardo
wurde in Kolumbien geboren. In Deutschland hat er die letzten Jahre in Freiburg gewohnt. An der Dorfuniversität möchte er deutsch lernen. Dazu hat er uns für drei Tage besucht und möchte im Februar mit seinem Deutschstudium anfangen.



Diemut
vom freien Uniexpiriment Stuttgart hat einen einwöchigen Kurs in Ökonomie an der Dorfuniversität belegt.



Lukas
ebenfalls vom freien Uniexperiment hat zusammen mit Diemut den Kurs in Ökonomie belegt. Er wird bestimmt wieder kommen um sein Studium zu vertiefen.



Camilla
ich habe mein Studium fortgeführt und auf der Dorfuni Seite sind die ersten arbeiten von mir nun online.



Sabine
Ich bin für die Nordwind Jugendhilfe unterwegs. Während eines intensivpädagogischen Reiseprojekts habe ich mit Tatjana in Dürnau eine 10-tägige "Pause" von unserer Wanderng entlang der Donau eingelegt. Das gemeinsame Arbeiten und das Miteinander hat sehr gut getan und wir werden für unseren weiteren Weg wertvolle Erinnerungen mitnehmen.



Tatjana
ich bin 15 Jahre alt und komme aus Pfaffenhofen. Ich bin mit Sabine auf Wanderschaft und da mein Knöchel Probleme gemacht hat mussten wir zehn Tage pausieren. Ich fand es voll cool hier. Besonders beim kochen helfen hat mir Spass gemacht.



Julia
würde gerne in einer Lebensgemeinschaft leben und träumt davon ein kleines schnuckeliges Gästehaus zu betreiben. Gemeinsam mit Jan radeln zur Zeit von Hof zu Hof.



Jan
wurde zum Vorsitzenden von WWOOF-Deutschland gewählt. Zur Zeit macht er eine Rundreise mit dem Rad von Hof zu Hof. Er möchte ein paar Höfe kennenlernen und mit den Leuten in Kontakt kommen.



Alan
ich komme aus Manchester, aber hier ist es etwas ganz anderes! Nachts kann man, zum Beispiel, die Sterne sehen, und das ich draussen in der Natur arbeiten kann gefält mir sehr. Hier in Dürnau gibt es eine unschlagbare Mannschaft!



Milena
ist nur kurz zu Besuch, hat aber trotzdem bei der Arbeit, bevorzugt draußen mit Pflanzen oder Tieren, eine befreiende Auszeit von ihrem Philosophie- und Chinesischstudium in Leipzig gefunden und freut sich über all die interessanten Gespräche und Einblicke in das Leben verschiedener Menschen hier.



Maria
kommt aus Dänemark und studiert dort Musik und hat uns einen kleinen Besuch abgestattet.



Moni
ich komme aus Frankfurt und bin mit Daniel zusammen hier über die Ostertage zu Besuch. Daniel hatte mir von seiner Zeit hier einiges erzählt, so dass ich ganz gespannt war, die Menschen hier kennenzulernen. Es ist eine sehr vielfältige, spannende Gemeinschaft mit tollen Leuten. Vielen Dank für die nette Aufnahme hier.



Daniel
es ist schön wieder hier herzukommen und zu sehen wie sich alles entwickelt hat. Dieses Mal habe ich Moni mitgebrcht. Vor eine Jahr war ich das erste Mal hier und habe es endlich wieder geschafft vorbeizuschauen. Wir hatten die Ehre als letzte Gäste im roten Haus zu wohnen.
Danke für das schöne Osterwochenende
Verena
bezeichnet sich als Revoluzer und möchte die Welt von oben verändern.



Rouven
hat uns besucht um die Dorfuniversität kennen zu lernen.



Ammon
kommt von der Waldorfschule Weimar für einige Wochen nach Dürnau.. Hat eine grosse Leidenschaft für Rap Texte zu schreiben.



Manuel
Ich studiere eigentlich an der TU-Dresden Physik und Kunst für Lehramt. Da ich aber das Gefühl habe, hier in Dürnau mehr zu lernen, bin ich für 2 Wochen zum Studieren hergekommen und habe jetzt schon viel mitgenommen. Habt vielen Dank!



Feline
W
ohliger Muskelkater in den Händen vom vor wenigen Tagen gelernten Melken, viel frische Landluft in den Lungen, viel Neues in mir zum Nachdenken und Erinnern: von schwärmenden Bienen, die eigentlich gar nicht so viel schwärmen sollten bis zu physikalischen Experimenten in Weingarten - ich habe viel erlebt und gelernt in so kurzer Zeit! Herzlichen Dank für eure Gastfreundschaft und Mitteilungsfreude!



Leonie
hat die Kooperative Dürnau und Manuel besucht. Sie ist für ein paar Tage gekommen und hat hier überall mitgeholfen.



Lukas
Ich komme aus Obergünzburg und sollte von meiner Schule aus ein halbes Jahr Praktikum machen und über eine Tante bin ich auf die Kooperative gekommen, und jetzt bin ich hier.



Shen Shen
ich komme aus China und besuche jetzt in Deutschland einen Sprachkurs. Ich komme nach Dürnau aus Liebe zu Tieren und Pflanzen und möchte hier Deutsch lernen, Leute kennen lernen und Erfahrungen für mein späteres Studium Agrarwissenschaften sammeln.



Yizhu
Ich komme aus China. Dürnau hilft meinem Deutsch sehr viel. Ich habe keine schlechte Laune hier, weil die Landschaft hier sehr schön ist.



Li Chaoyang
kommt aus China. Hier gibt es viele verschieden Arbeiten die ich versuchen kann. Es gibt viele Tiere und Pflanzen. Die Landschaft ist auch sehr schön. Es ist sehr interessant für mich.



Liu Lijuan
Ich komme aus China. Ich studiere jetzt an der Hochschule Anhalt in Kölln. Ich bin zur Kooperative gekommen weil ich das Leben auf dem Land kennen lernen möchte. Die Menschen sind sehr nett. Sie lehren mich viele Sachen, die ich an der Hochschule nicht lernen kann.



Nela
ist eine Freundin von Manuel und kam auf einen kurzen Besuch bei uns vorbei. Sie studiert Psychologie.



Franziska
ich bin 25 Jahre alt, komme aus Konstanz und studiere BIO, Spanisch und Deutsch auf Lehramt. Da ich mich sehr spontan zum Woofen entschied, war es ein toller Zufall, dass ich in der Kooperative Dürnau gelandet bin. Die Arbeit war abwechslungsreich und die LEute international und lustig. Ich fahre mit vielen tollen Erinnerungen zurück nach Hause-danke!



Simon
Ich komme aus Genf in der Schweiz. Damit ich mein Deutsch verbessern kann, bin ich nach Deutschland gefahren. Ich habe viele verschiedene Leute kennen gelernt und neue Freundschaften geschlossen. Ich bin 19 Jahre alt und studiere am Kollege in Genf. Es gibt ganz viele Aktivitäten hier zu machen. Es war eine tolle Erfahrung.



Sanne
kommt aus den Niederlanden und ist auf der Suche nach einer sinnvollen Aufgabe bzw Arbeit. Vielleicht möchte Sie eine Ausbildung im Bereich der Landwirtschaft machen, oder doch vielleicht ein Schreiner Ausbildung?



Francesco
ich komme aus Rome. Meine Schwester hat mir empfohlen, hier zu kommen, um das Leben hier zu kennen. Ich habe auf dem Land gearbeitet und das gefiel mir sehr. Ich empfehle anderen Leuten auch, hier eine Zeit zu bleiben, um neue Erfahrungen zu haben.



Ana
Ich komme aus Zamora, Spanien. Ich komme nach Dürnau, um Deutsch zu üben, weil ich studiere deutsche Übersetzung. Hier habe ich viele netten Leute kennengelernt und hatte neue und gute Erfahrungen mit der Kooperative. Man kann hier Spaß machen und auf dem Land zu arbeit lernen.



Leonardo
ist wieder in Dürnau und hat nun mit seinem Deutschunterricht begonnen. Neben dem Deutschlernen arbeitet er in unserern Betrieben mit.



Juan
hier in Dürnau nennen mich alle Don Juan. Ich komme aus Südspanien wo ich Überstzungen und Dolmetschen studiere. Meine Erfahrung hier ist ganz positiv. Hier lernt man wie man auf dem Land arbeitet mit guten Leuten auf einem ökologischen Weg. In der Freizeit kann man ein Fahrrad nehmen, das Dorf erkunden oder bei Projekten teilnehmen. Wenn ich kann, würde ich gerne nächstes Jahr wieder kommen.



Anna Chiara
Habt ihr mal sicher eine Katze spielen gesehen; mit seinen Pfoten bewegt einen dicke wollen Faden. Wir wissen dass der Faden sich nicht von sich selber bewegt und dass die Katze bewegt es, jedoch wenn man die Katze nicht sieht, und nur den Faden bobachtet, könnte man denken dass er von alleine sich bewegt!
Ich sitze Monate lange auf meinem Schreibtisch und fresse Begriffe, Kausal Kette, mind maps und Theorien...Ich studiere das Leben des Mensches und zwar schwarze Buchstabe auf weiße Papier gedruckt.
Ich bin keine Katze, mir macht irgendwie kein spaß den Faden zu bewegen und zu denken das es sich bewegt. Ich will kein zuschauer sein von eine Komödie die nur in meinem Kopf sich abspielt, die Karikatur von die Realität interessiert mich nicht. Ich möchte die Realität verstehen, ich glaube es kann viel nutzvoller sein :)



Marek
Ich komme aus der Slowakei, habe ich bei verschiedenen T¨ätigkeiten teilgenommen. Ich finde das schön, dass man kann Arbeit wählen die, er interessant findet, und dann ist dass nie langweilig. Viele interessante Leute, gutes Essen:)



Berta
Hier in der Kooperative gibt es viele Arbeit! Aber dass macht mir sehr viel Spass. Ich habe jedes Tag etwas anders gemacht: von Hecke schneiden bis Kühe melken! Wenn man neugierig ist, lernt man so viel. Alle von der Kooperative kann etwas neues lehren. Ah! Am besten gefällt mir das Frühstuck!! Alles ist selbstgemacht: Bröt, Marmelade, Butter... Lecker!



Claudia
Ich komme aus Katalonien und bin schon seit einer Woche in Dürnau Kooperative. Hier gibt es immer etwas zu tun. Vielleicht den ganzen Tag im Feld zu arbeiten oder kleine Tätigkeiten bei Regenzeiten. Und wenn man schon fertig ist, kann man immer jemandem helfen. Hier gibt es viele Leute und man arbeitet immer zusammen. Dann macht es viel mehr Spass. Aber man arbeitet nicht nur, sondern man lernt auch, wofür man Interesse hat. Zum Beispiel Butter machen, Brot backen oder ein Buch binden. Am Abend verbringen wir auch Zeit alle zusammen. Das Abendessen ist immer sehr Lecker! Und danach hat man noch Zeit um sich zu entspannen.



Esme
Es ist jetzt seit einem Jahr das ich hier zum letzten Mal war. Momentan spürt man eine besondere Energie - neue Ideen und Projekte fliessen überall! Ich gehe jetzt auf die Baustelle. Viel Erfolg wünsche ich der Kooperative in der kommenden Zeit.



Paola
Ich komme aus Italien, Rom, Ich bin hier seit fünf Tagen, jetz das Wetter ist sehr different als in Italien! I'm learning Deutsch, I'm a beginner but with Agata, my teacher I'm really improving, and with Ulrike, doing Sprache Gestaltung I try to enter in the sound and the Geist of this language in a very particular way to do this. I'm also learning to do a Beanbasket with Joannes and this is a very good job, for body and soul! I enjoy my staying here: working, studying, talking (or try to!) with people, everything!



Massimo
ich komme aus Lavarone, einem kleinen italianischen Dorf aus Südtirol. Ich bin über die Schweiz und Frankreich nach Deutschland mit meinem Rucksack gewandert um Arbeit und einen Platz an dem ich über den Winter bleiben kann zu finden. So bin ich nach Dürnau gekommen und helfe überall wo ich kann.











zurück